Die Musiker Udo Lindenberg und Ina Müller unterstützen die Benefizaktion „Chari-Christmas“ des „Hospiz zwischen Elbe und Weser Bremervörde“ mit selbst gestalteten Christbaumkugeln. „Wir freuen uns unheimlich, dass wir diese herausragenden Künstler für den guten Zweck gewinnen konnten“, sagte der Superintendent des Kirchenkreises Bremervörde-Zeven, Wilhelm Helmers. Die Idee der Kampagne: die Förderstiftung des Hospiz verkauft die nach den Promi-Vorlagen produzierten Kugeln sowie weitere Weihnachtsgeschenke über den Online-Shop www.chari-christmas.de. Der Erlös kommt direkt dem Hospiz zugute. „Die Einrichtung ermöglicht schwerkranken Menschen, ihre letzten Tage und Wochen in Würde und liebevoll umsorgt zu verbringen. Diese wichtige Arbeit hat auch Udo Lindenberg und Ina Müller überzeugt“, so Helmers.

„Engelpiez mit Anfassen“ von Ina Müller

Die beiden Hamburger Künstler bleiben mit ihren Entwürfen ihrem jeweiligen Stil treu. Udo Lindenberg kreierte eine Kugel mit der Aufschrift „Lucky X-Mas“ in knalligen Farben. Ina Müller zeichnete einen „Engelpiez mit Anfassen“, ein Ringelreihen lächelnder Himmelsboten. „Der Entwurf von Ina Müller, bereits vor der Corona-Krise entstanden, spricht in diesen Tagen besonders die Sehnsucht nach Nähe und Gemeinschaft an“, erläutert Superintendent Helmers, der auch Vorstandsvorsitzender der Förderstiftung ist. Diese Nähe und Gemeinschaft, basierend auf dem christlichen Glauben, sei prägend für die Arbeit des Hospizes. Seit der Eröffnung 2014 sei die Arbeit kontinuierlich gewachsen, aktuell entstehe ein Neubau für ein Tageshospiz. Entsprechend groß sei der Bedarf an finanzieller Unterstützung.

Interessant auch für eigene Fundraising-Projekte

„Wir wissen aus vielen Gesprächen, dass der Bedarf an Weihnachtsgeschenken groß ist: Kirchengemeinden und Kirchenkreise, aber auch Firmen und Vereine sind froh, frühzeitig hochwertige Weihnachtsgeschenke auch in größerer Zahl bestellen zu können“, so Helmers. Neben diesen Adressaten wende man sich gezielt an andere soziale Projekte und Einrichtungen. „Es besteht auch die Möglichkeit, die Christbaumkugeln gegen einen kleinen Aufpreis weiterzuverkaufen und so das eigene Projekt ebenfalls zu fördern.“

Persönliche Widmung des Landesbischofs

Neben den exklusiven Promi-Designs liegt Helmers eine weitere Christbaum-Kugel besonders am Herzen: „Mit einer Kugel erinnern wir an 75 Jahre Frieden in Europa. Sie ist mit einer persönlichen Widmung von Landesbischof Ralf Meister versehen.“ Außerdem sind „klassische“ Christbaukugeln in rot und gold mit Auszügen aus der Weihnachtsgeschichte nach dem Lukasevangelium erhältlich. Neu im Angebot von Chari-Christmas sind darüber hinaus stilvolle Glasengel in rot und blau. Das ganze Projekt liegt in den Händen von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern im Kirchenkreis. „Angesichts des zu erwartenden Interesses haben wir uns für Verpackung und Versand mit der Lebenshilfe Bremervörde noch einen starken Partner an die Seite geholt, der unsere Werte teilt“, so Helmers. Zum Kirchenkreis Bremervörde-Zeven gehören 19 Gemeinden mit insgesamt über 48.000 Gemeindegliedern. Im Hospiz zwischen Elbe und Weser wurden seit 2014 rund 600 Gäste an ihrem Lebensende betreut.